Xanny

21.3.2020

 "Xanny" ist eine dreiteilige Installationsarbeit, die ein Video, in Plexiglas konservierte Moorproben aus 7000 Jahren und ein "verdrecktes" Schwanenkleid umfasst. Sie ist aus der Beschäftigung und dem Hinterfragen unseres Umgangs mit und dem oft absurden Verhalten in der Natur entstanden. Wie Bruno Latour glaube ich, dass alles in der Welt, auch die organische Natur, eine Stimme hat, die in den Prozessen unserer modernen Gesellschaft, bei der Nutzung der natürlichen Ressourcen und dem Kreieren neuer Technologien übergangen wird. Um diese Stimmen hören zu können, braucht es das Verständnis, dass wir selbst in aller Konsequenz Teil der Natur sind, die wir in den Wäldern oder Bergen dieser Welt suchen. 

Die Arbeit wurde im Nantesbucher Moor umgesetzt und beschäftigt sich mit dem Eingriff des Menschen in die Moore, der der Grund dafür ist, dass diese verwalden. Bäume sind im Moor fehl am Platz und ein Anzeiger für die Entwässerung der Moore durch den Menschen.

Moore gelten als wirksamste Landschaften im Kampf gegen den Klimawandel, sie speichern mehr CO2 als jedes andere Ökosystem.

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Aktuelle Einträge

March 21, 2020

December 6, 2019

October 21, 2019

October 7, 2019

Please reload

Kooperation

  • Instagram Social Icon

© 2019 Miriam Maria Ferstl