Xanny

Dreiteilige Installation (Video, Moorproben aus 7000 Jahren, Schwanenkleid)

In Kooperation mit der Stiftung Kunst und Natur Nantesbuch und der ERES-Stiftung München ist diese Videoperformance für die Ausstellung "Wald ohne Bäume in Kunst und Wissenschaft" der ERES-Stiftung (2020/2021) entstanden.
 Durch die Entwässerung von Mooren können Bäume dort erst wachsen. Sie sind Störungsanzeiger und gehören dort nicht hin, ähnlich wie ein Schwan im Moor fehl am Platz ist. Menschen dringen in Bereiche vor, in die sie nicht gehörten. Das sensible ökologische Gleichgewicht wird dadurch gestört. 
Diese Arbeit wurde zu Beginn der Pandemie gezeigt, wodurch sie eine ganz neue Relevanz erhielt.