Lichtzellen

Die zentralen Lichtquellen von Orten der Kontemplation, aufgenommen in Deutschland, Kroatien, Tschechien, der Schweiz, Österreich, Tunesien und Italien.

 

Ausgestellt u.a. für die Deutsche Botschaft beim Heiligen Stuhl (Rom), in der Galerie Anaïs (München), im Museum of Fine Arts (Split, HR), bei der Internationalen Licht Kunst Biennale Hildesheim oder im House of Croatian Photography (Zagreb, HR). 

Die außergewöhnliche Idee und das pure, klare Konzept sind perfekt umgesetzt. Unter den tausenden Fotografien aller Art, die ich bisher gesehen habe, sind die von Miriam Ferstl einmalig. Sie überzeugen durch große Klarheit, Schönheit und Erhabenheit.

Prof. Enes Quien, Kunstakademie Zagreb

Bienenwaben, Regentropfen, Blütenkelche oder fragile Skelette - all das kommt einem beim Anblick der Kronleuchter-Motive in den Sinn. In ihrer kaleidoskopartigen Perfektion erinnern die erstaunlichen Fotografien an jene Kunstwerke der Natur.“ 

Süddeutsche Zeitung

"Miriam Ferstl lässt uns überraschend Schönes im liturgischen Raum entdecken, das, obwohl es nicht im Verborgenen war, über lange Zeit unentdeckt blieb."

Benita Meißner, Kuratorin der Deutschen Gesellschaft für Christliche Kunst

Kooperation

  • Instagram Social Icon

© 2019 Miriam Maria Ferstl